So schaut's aus! Jawoll!
 



So schaut's aus! Jawoll!
  Startseite
    Unnützes Wissen
    die kleine Kleine
    die kleine Große
    Mama-Zeit
    Tschakkaaaa
    Kategorielos
    DEG
    WM
    Un-Sinn
    Freude
    Ärgerlich
    Drüber nachdenken
    ich glotz TV
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Links
   DEG
   Frau... äh... Mutti
   Kim
   Tina
   LieblingsBerliner
   Jenny
   Sandy
   Kerstin
   Ela
   Femme Fatale
   Lilienfrau
   Jac
   Silke
   Helga
   WohnenInBerlin

http://myblog.de/insoho

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
DEG

Bye Bye..... .... . . . . DEG???

...ich möchte gerne nochmal etwas einstellen, was es vor einiger Zeit schonmal in meinem Blog gab und was für mich (und ich glaube nicht nur für mich) momentan aktueller denn je ist.

Es sind persönliche Zeilen über einen Abschied...
Ein Abschied von dem ich niemals gedacht hätte, welche Ausmasse er annimmt und im Moment bin ich etwas ratlos und vorallem traurig, wie einem so sehr die Leidenschaft für etwas jahrelang Geliebtes abhanden kommen kann.
Die DEG steckt in einer Krise, die man nur überstehen könnte, wenn man mit Herzblut und Leidenschaft und Liebe dabei ist! Genau das ist mein Problem und das vieler anderer Fans. Das alles ist verloren gegangen durch den Dome und somit den Abschied der Brehmstrasse und durch Spieler, die ohne Herzblut spielen und bei denen man nicht das Gefühl hat, dass sie ihren Job gerne machen....

Man bleibt lieber zuhause, guckt TV, geht Waffeln essen und guckt dann vielleicht mal im Videotext, was die Mannschaft so gemacht hat. Früher habe ich Urlaube dafür verschoben und eigentlich so ziemlich alles andere dafür abgesagt! Heute habe ich gar keine Lust auf "Unterstützen" und das finde ich schade....

Manchmal muss man sich im Leben von Lebensabschnitten verabschieden... von Dingen die einfach nur geil waren... die man genossen hat... die man geliebt hat....
Und dann muss man sich die gute Zeit im Herzen bewahren!

Bin ich an so einem Zeitpunkt?
Soll es das wirklich gewesen sein! Mein Herz sagt NEIN...
Es hängt für mich zu viel an dieser dämlichen Mannschaft, an den Menschen drumherum und an den Erinnerungen...
Mal sehen, was die Zukunft bringt.

Eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben, sondern nur den Bericht einstellen... ;o)
Aber nun gut, so ist es etwas sentimental und schwer und für viele vielleicht etwas zu dramatisch geworden, aber für mich ist es wirklich etwas sehr Trauriges.... (und ich weiß, für wen es noch so ist... )

_________________________________________

Bye Bye Brehmstrasse!

Meine Eishockeyzeit, meine Liebe zur DEG begann mit der Glanzzeit der Düsseldorfer:1990! Vier Jahre hintereinander Meister… Wow! Keiner konnte uns was anhaben…. Zweistellig Siege waren keine Seltenheit und die DEG war eine wahre Macht…
Wunderkerzenmeer, ausverkauftes Stadion, Schwarzmarktpreise in den Play-Offs die einen vor die Entscheidung stellten „Kurzurlaub oder doch lieber ein Spiel live sehen?“, originelle Fangesänge auf beiden Seiten und ein Stadion, welches fast aus den Nähten platzte…

Die Namen die mir –und vielen anderen- heute noch im Ohr klingen sind Musik im Ohr eines jeden, der was von Eishockey versteht: Valentine, Lee, Amann, Hiemer, Trunktschka, de Raaf, Kreutzer, Hegen, Doucet und natürlich Zach. Unser Meistermacher, der schroffe, ungehobelte aber grandiose Eishockeytrainer, der oft genug zu hören bekam: "Und so muss ein Trainer sein“, wenn er mal wieder die Bandentür mit voller Wucht zugeknallt hatte oder aber den Schiedsrichter beschimpft hatte und dafür kurzerhand aufs Eis gelaufen war! (und den man heute für genau die gleichen Dinge hasst, denn immerhin isser inzwischen ein K***er – und SO darf KEIN Trainer sein )

Das war eine Mannschaft! WOW! Noch heute tippe ich beim Lotto die Zahlen 1,10,12,20,33 und 36… (gut….die beiden letzteren Zahlen kamen später hinzu in Form von LaVallee und Gori Köpf ;o) .da muss ich gestehen, dass nicht unbedingt die spielerischen Fähigkeiten zur Aufnahme in die Lottozahlenreihe geführt hat…)

Es gab Gegner wie Weißwasser, Hedos München und Freiburg….
Und natürlich den BSC Preussen Berlin! Und den Liebling der DEG-Fans: Klausi Merk! „Klausi, komm nach Düsseldorf" und „Klausi, fängt die Welle an“ ( – was er im Übrigen auch tat!!!) waren die Highlights, wenn die Berliner zu Besuch an der Brehmstrasse waren. (heute nicht mehr vorstellbar…)


Wir standen auf Hockern, die wir unter der Jacke in die Halle schmuggelten und erst im Stadion zusammengebaut haben. Selbstgezimmerte Holzhocker, die man irgendwie ineinander stecken musste. Dann konnte man sich auf diese wackeligen Dinger stellen um wenigstens ein bißchen was zu sehen in diesem total überfüllten Stadion. Zum Torjubel musste man selbstverständlich absteigen oder aber freiwillig runterfallen. Es war IMMER ausverkauft und Karten bekam man nur mit viel Glück oder Beziehungen oder aber einer Menge Geld auf dem Schwarzmarkt! -Oder ein paar Tränchen in der Geschäftsstelle…. ))
Irgendwann wurden dann die Hocker professioneller. Es wurden Styroporplatten zusammengeklebt und auf teilweise schwindelerregende Höhe hochgezogen. Als diese dann langsam auseinander fielen und man in das Alter kam, dass man auch mal zwei bis zehn Bier trinken wollte und durfte, wurde was ganz dolles gebaut, nämlich ein Wasserkasten mit Pappe und Klebeband drumherum, aber mit Klappe, um all die Dosen, die man damals noch völlig legal mit ins Stadion nehmen durfte, zu transportieren.


Es waren tolle, tolle 16 Jahre und ich muss sagen: ich erinnere mich an meine Anfangszeit bei der DEG am liebsten zurück… Lag es am sportlichen Erfolg oder eher an der Stimmung, was wohl beides nach dem Jahr 1994 oder 95 immer mehr nachließ.. Es war wohl beides, was mich in den Bann zog…
Irgendwann dann kam der Abstieg aus der DEL in die 1. Bundesliga und auch das konnte mich nicht davon abhalten, den rot-gelben weiterhin die Treue zu halten….
Selbst als ich vor drei Jahren Mama wurde, hielt ich die DEG-Pause so kurz wie möglich und kugelte mich noch recht lang ins Stadion.

Ich bin der DEG für viele, viele Stunden dankbar in denen ich gejubelt habe und in denen ich geheult habe. Meine letzten Minuten an der Brehmstrasse werden mit Tränen verbunden sein. Ich hoffe auf Freudentränen, aber wie auch immer das letzte Spiel verlaufen wird und welches Ergebnis es haben wird: Tränen des Abschieds werden auch dabei sein. Und damit meine ich nicht nur den Abschied von der Brehmstrasse, der Halle, dem Gebäude, dem Betonklotz oder was auch immer….. Es geht eine Ära zu Ende!

Ich verbinde mit der DEG sooooo viel und mein Leben ist durch rot-gelb beeinflusst worden….. Einer meiner liebsten Menschen ist der, mit dem ich all das glücklicherweise teilen kann! Der seit Jahren an meiner Seite ist und ich an seiner. Und das glücklicherweise nicht nur Freitags oder Sonntags, wenn die DEG spielt.
Zach, Nilson, Valentine, Panek, Brunner, Komma, Goring und nun Don Jackson sind die Trainer, die ich an der Brehmstrasse erlebt habe. Keiner hat meine Erinnerungen so geprägt wie Hans Zach, keine Mannschaft war so beeindruckend wie die Jungs Anfang der 90er. Trotzdem sind mir ALLE 16 Jahre wichtig und ich bin voller Wehmut, wenn ich an die Brehmstrasse denke…


Nächste Saison geht es dann in den Dome, eine Halle vor der ich immer Angst hatte und die ich nie haben wollte. Aber leider Gottes hat mich keiner gefragt. –und wenn, dann wäre meine Antwort nicht wichtig gewesen. Die Sponsoren möchten eine moderne Halle, eine Eventhalle in der keiner frieren muss, in der nicht die Farbe von der Wand bröckelt und wo mehr als 10.000 Menschen reinpassen. Ob diese Menschen mit genau solchem Herzblut und Leidenschaft dabei sein werden wage ich zu bezweifeln..... aber alles hat mal ein Ende und wenn etwas Neues beginnt, dann ist meist aller Anfang schwer und man muss sich einfinden in neue Dinge und Begebenheiten….. Ich werde mir Mühe geben……

Ab der nächsten Saison werden wir nicht mehr ewig lang einen Parkplatz suchen müssen, wir werden keinen Leberkäse mehr essen, der eigentlich wohl dem Gesundheitsamt gemeldet werden müsste, und werden nicht mehr vom Geruch des uralten Fettes eingeräuchert, wir werden nicht mehr auf unseren rot-gelben Hockern stehen und lautstark eine Fußbodenheizung fordern, weil es soo kalt ist, dass einem Füße einfrieren, der Wind wird uns nicht mehr um die Ohren pfeifen und es wird keinen Blick auf den Park mehr geben, kein Pief, keinen Pfosten, der einen aufregt (kleiner Insider, so nennen wir einen recht dämlichen älteren stänkernden Herren, der sich ein paar Meter von uns platziert hat!), kein Rundgang mehr in der Pause zu den Fan-shops, keine Spaziergänge im Park ;o)….

Für die meisten Leute sind all dies wohl Merkmale, die nicht sonderlich erstrebenswert sind und wo sich jeder denken mag: „Ja und? Soll se doch froh sein, wenn all dieser ganze Mist endlich wegfällt“………… Aber das denken nur Leute, die all das nicht jahrelang mitgemacht haben und das alles nicht als wirkliche Qualitätsmerkmale zu schätzen gelernt haben!!!!

Ich hoffe auf ein paar letzte gute Spiele der DEG und einen würdigen Abschluss, den die Brehmstrasse, die Spieler, die Offiziellen und die Fans verdient haben!


16 Jahre Brehmstrasse, 16 Jahre Eishockey – mal mehr, mal weniger gut aber immer war ich mit ganzem Herzen dabei….. und ich hoffe, dass das in Zukunft so bleibt!

…und tschüss
12.12.07 15:48


1.12.07 09:33


27.11.07 08:26


Wenn ich das schon lese....

2 Gegentore....
...ein Eigentor und ein Shorthander ....
Und nur ein eigenes Tor => Spiel verloren!

Na ja, Augsburg ist auch wirklich n starker Titelanwärter...
-oder wie war das?

Endlich PAUSE!
7.11.07 11:04


Also bitte....

...ich hoffe sehr für Herrn S. aus MH, dass er nicht in D. heute abend ist und sich die A.geigen anschaut und dafür auch noch Geld bezahlt!
Das wäre einfach soooo inkonsequent und falsch, das würde ich echt nicht gut finden! Nein, nein....

RotGelbe Pause! Bitte!
6.11.07 20:50


Bye Bye Slavomir Lener!

Wen es interessiert... ;o)

Ich bin gespannt, ob es nun anders wird...

Ich bin gespannt, ob die Mannschaft nun aus den Puschen kommt, was meiner Meinung nach nur zeigen würde, dass sie gegen den Trainer gespielt hat...

Ich bin gespannt, ob wieder Leidenschaft und Herz vertreten sein werden....

Ich bin gespannt, was nach der Deutschland-Cup Pause passieren wird.....

Wäre ja schön, wenn es wieder schön wird das Eishockey in Düsseldorf... Zumindest so schön wie es im Dome sein kann!

Ich fand ihn nett und denke, dass es nur daran lag, dass Trainer und Spieler nicht auf einer Wellenlänge lagen... Sportlich gesehen ein super Typ!

ja ja... ich bin gespannt.....
5.11.07 13:32


Ich hätt so langsam wieder richtig Lust...

...auf Eishockey!

Es wird wieder mal Zeit! Immer um die gleich Zeit fängt es wieder an zu kribbeln und ich werde ungeduldig und will die Jungs wieder spielen sehen!
(und außerdem will ich doch meinen besten Freund mal wiedersehen )

Früher war es noch "schlimmer", aber ich bin beruhigt, dass mich das Fieber auch in dieser Saisonpause wieder packt!!! Der Dome hat also doch nicht alles kaputt gemacht und bald werden wir Zwei uns wieder freuen, ärgern, betrinken und ... zunehmen *lol*

Jetzt muss ich mir nur noch einfallen lassen, wie ich die Dauerkarte bezahle!
18.6.07 20:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung